Apothekenvertretungen – und darüber hinaus

„Sie können mir schon vertrauen!“ Die Putzfrau und zugleich gute Freundin der Chefin schaute mich vorwurfsvoll an und schniefte zugleich noch einmal herzerweichend durch ihre völlig verschnupfte Nase. Ohne Frage – sie war stark erkältet und dass sie mir am Neujahrsabend bei Wind und Wetter die Apotheke aufschloss, war gewiss auch ein Freundschaftsdienst für die Apothekeninhaberin.

Weiterlesen ...

Leben und Wohnen mit Approtime – Mein Erfahrungen aus 3 ½ Jahren


Ich kann mich noch sehr gut erinnern wie ich zu meinem ersten Einsatz an den Bodensee gefahren bin. Klar den Bodensee, den kennt man und ich war sogar mal mit der Familie dort. Es war März und ich verbrachte zwei wunderbare Wochen, bei herrlichstem Frühlingswetter, in einer kleinen Ferienwohnung direkt am See. Noch heute erinnere ich mich, dass der Einsatz sehr stressig war, da die Haupterkältungssaison voll im Gange war. Doch das Team vor Ort ermöglichte mir einen guten Start, half mir bei Schwierigkeiten und wir hatten trotz des Stresses eine tolle Zeit. Was mir aber noch viel mehr in Erinnerung geblieben ist, ist der schöne Ausflug samstags nach Konstanz gewesen, das Joggen am See und das Abendessen mit dem Inhaber und seiner Familie, ich arbeitete in Vertretung für seine Filialleitung.

Weiterlesen ...

Erfahrungsbericht approtime

Nach dem Studium entschied ich mich aus verschiedensten Gründen für ein Jahr als „Wandergesellin“ bei approtime: Zum Einen erschien mir die Aussicht auf einen immer gleichen Alltag in einer (auf gut Glück gewählten) Festanstellung wenig verlockend; zum anderen stand meiner damaligen Beziehung ohnehin ein baldiger Wohnortswechsel bevor, sodass das gemütliche Einnisten und Fußfassen (noch) nicht längerfristig möglich war.
Für approtime habe ich mich letzten Endes entschieden, weil man als Angestellter (im Vergleich zur selbstständigen Vertretungstätigkeit) stets einen Ansprechpartner parat hat und besonders als Berufsanfänger intensiv betreut und unterstützt wird.

Weiterlesen ...